Funktionstherapie


Funktionsstörungen des Kiefergelenkes

Bei vielen Beschwerden werden die Fehlstellungen der Kiefergelenke häufig nicht bemerkt und deshalb auch nicht therapiert.
Oftmals wird über viele Jahre nicht an eine derartige Ursache gedacht.
Gerade diese Symptome treten heute vermehrt auf und sollten zu einem besonderen Augenmerk auf die Kiefergelenkssituation führen:
 

  • Pressen oder Knirschen der Zähne im Schlaf, ein besonders häufiges Symptom bei Stressgeplagten

  • Zahnlockerung durch Überlastung und Fehlstellung einzelner Zähne

  • Knacken oder Knirschen des Kiefergelenks beim Öffnen und Schließen des Mundes

  • Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit


Weitergehende Therapie »

Von den beteiligten Muskelgruppen können die lokalen Schmerzen in weite Bereiche ausstrahlen. Eine Überlastung von Zähnen und Gelenken durch Störung in der Biss-Situation machen eine Funktionsanalyse und Funktionstherapie notwendig.

Wir nehmen uns Zeit für die Diagnose und lokalisieren versteckte Problemzonen, wie zum Beispiel Frühkontakte oder eine falsche Bisslage.

Wir stellen in unserem Eigenlabor hochwertige Aufbiss- oder Knirscherschienen individuell auf unsere Patienten angepasst her. Diese Schienen sind in vielen Fällen ein effizientes Therapiemittel.

Mit Krankengymnastik können Muskelverspannungen gelockert werden.

Wir werden zudem von einem erfahrenen Physiotherapeuten, mit Spezialausbildung auf diesem Gebiet, fachlich unterstützt und begleitet. Mit Krankengymnastik und Physiotherapie können Muskelverspannungen gelockert und gelöst werden und zusätzliche Erleichterung verschaffen.

Bei notwendigen Kiefer- und Zahnstellungsregulierungen kooperieren wir mit erfahrenen Kieferorthopäden.